M10 - das Einsteigermodell

Das M10 ermöglicht den Betrieb von bis zu 10 Modulen. Es kann somit z.B. eine S6 mit 24 Fadern und jeweils einem Process und Knob Module realisiert werden (3x Fader Module, 3x Process Module, 3x Knob Module).


M40 - Maximale Ausbaustufe

Das M40 ist mit dem M10 identisch, erlaubt jedoch den Betrieb von bis zu 41 Modulen. Damit sich auch sehr große Console-Setups zu realisieren.


Aufbau

Im oberen Teil des Master Modules befindet sich ein Hochauflösendes 12,1“ Multi-Touch-Display mit 8 Drehreglern. Das Display kann 10 zeitgleiche Aktionen durchführen und die Software unterstützt auch Eingabegesten wie „swipe“.


Im unteren Teil befinden Sich zwei Soft-Key Eingabefelder mit entsprechenden Diplays und rechts die Monitoring-Einheit. Jede S6 wird mit XMon ausgeliefert und unterstützt auch Studio Monitor Pro.

Das S6 Master Module


Das Master Module ist das Herz der S6


Avid Master Module M10 und M40

Es gibt zwei verschiedene Master Module zur Auswahl. Beide sind in Aufbau und Funktionsumfang identisch, unterscheiden sich jedoch in der Anzahl an möglichen Modulen, welche angeschlossen werden können. Es kommt bei jeder S6 nur ein Master Modul zum Einsatz.

1 – GPI I/O

25-pin D-Sub für 8 x GPI/O


2 – Talkback Thru

XLR-M Talkback Ausgang

(Anschluß für Mikro oben)


3 – DC IN

Service/Diagnose-Anschluß


4 – COM und VGA

Service/Diagnose-Anschluß


5 – Ethernet

2 x Gig Ethernet ports. Port 1 für DHCP server,

Port 2 für feste IP.


6 – USB

Vier USB 2.0 ports (nicht verwendet, zwei USB

Ports oben hinter dem Touchscreen sind für

Tastatur und Maus verfügbar).


7 – Display

Derzeit nicht verwendet


8 – TRS

Derzeit nicht verwendet


9 – S/PDIF OUT

Derzeit nicht verwendet

S6 Bedienelemente und Funktionen


Bedienelemente des Master Modules

(1) Touchscreen

12,1“ Multi-Touch-Screen


  1. (2)Attention Track Drehregler

Insgesamt acht berührungsempfindliche, dem Multi-Touch Display zugeordnete Drehgeber mit push-Funktion und Status LED für die Automation (read/write)


(3) In/sel Taster

Jedem Drehgeber ist ein „Select“ und ein „in“ Taster mit Status LED zugeordnet um Parameter auszuwählen und zu aktivieren/deaktivieren. Mit dem Sel Taster kann man je nach plug-in auch auf einen weiteren Parameter zugreifen. Zwei weitere LED zeigen den Automationstatus (read/write)


(4) „Home“ Button

Setzt das Multi-Touch-Display auf Standardanzeige zurück


  1. (5)„Swap“ Button

Derzeit noch nicht implementiert


(6) „Back“ Button

Zurück zur letzten Anzeige


  1. (7)„Config“ Button

Derzeit noch nicht implementiert


  1. (8)Main Menu Switches

Diese Tasten sind Funktionen auf dem direkt darüber liegenden Touch Display zugeordnet.


  1. (9)Meter scroller

Hier kann man sich mit einer „Wischbewegung durch die Meters der Channels scrollen “

1

2

4

5

6

7

3

(9) Navigationstasten


WS = Öffnet die Settings der WorkStation

Layout Mode = Derzeit noch nicht implementiert

ALL = Aktiviert die Kopplung mehrerer Parameter

APP = Derzeit noch nicht implementiert

Type = Derzeit noch nicht implementiert

Flip = Derzeit noch nicht implementiert

L Spill = Derzeit noch nicht implementiert

R Spill = Derzeit noch nicht implementiert

Clear Clip = Derzeit noch nicht implementiert

</Mixer = Mixerchannels nach links verschieben

             = Öffnet Mixer Window mit gedrückter shift Taste

>/Close = Mixerchannels nach rechts verschieben

             = Schliesst Mixer Window mit gedrückter shift Taste

Clear Solo = Löscht alle aktivierten Solos

<</Home = Schiebt die Channels komplett nach links

                = Verschiebt Channels so, dass Channel 1 = Fader1

>>/End = Schiebt die Channels komplett nach rechts

             = Verschiebt Ch. so, dass last Channel = last Fader

Clear Mute = Löscht alle Mutes

Shift = Aktiviert die jeweils zweite Funktion auf der Navigationstaste (Mixer, Close, Home, End)

9

(10) Soft-Keys


Unterhalb des Touch Displays befinden sich im Master Module

2x12 Soft-Keys mit jeweils einem HiRes Display zur Anzeige der Namen und Pictogramme.


Die Tasten Left | Home | Right dienen zur Navigation innerhalb der einzelnen Soft-Key Parameter-Pages.


10

(11) Custom Encoder


Der Custom Encoder ist ein Drehregler mit push-Funktion und frei belegbar. Er verfügt, genau wie die zugehörigen In/Select Taster  über zwei Status LEDs für die Automation (read/write).

8

(12) Studio/Talk Controls


Hier steuert man das Control-Room Monitoring mit Talkback. Der Drehgeber ist Berührungsempfindlich und mehrfarbig beleuchtet.


Die Tasten haben die nachfolgenden Funktionen


Setup = Öffnet das Monitoring /Talkback Setup

Mon Insert = Derzeit nicht beschrieben

Alt 1 Spkrs = Wählt alternative speaker 1 an

Alt 2 Spkrs = Wählt alternative speaker 2 an

Main Spkrs = Wählt Hauptabhöre an

Dim = Reduziert den Monitoring-Level

Cut = Mutet den Speaker Ausgang

12

(13) Monitoring Controls


Zwei berührungsempfindliche mehrfarbig beleuchtete Drehregler und folgende tasten steuern die Monitoring Controls:


Setup (oben) = Sperrt die Monitoring Sektion für andere Applikationen

Setup (unten) = Öffnet den Monitoring Setup Screen


Mon A = Drehregler steuern Monitor A

Mon B = Drehregler steuern Monitor B

Coms = Derzeit noch nicht implementiert

Talk = Aktiviert Talkback

13

S6 Anschlüsse


Anschlüsse des Master Modules

9

10

11

12

  1. (10)Track scroller

Mit dem Track scroller kann man einfach und schnell per „Wischbewegung“ durch die Channels navigieren.


  1. (11)Function scroller

Mit dem Function scroller können Sie eine beliebige Channel-Funktion (EQ, Inputs) auswählen, welche dann im Display bearbeitet werden.


  1. (12)Attention Track Drehregler Lock Funktion

Wird das „Schloßsymbol“ angewählt, werden die aktuell den Drehreglern zugeordneten Parameter gelocked. Zum „unlock“ erneut anwählen.

11

NEW*

ImpressumImpressum.html
NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen.html
PressePresse.html
LinksLinks.html
Sitemapavid-consoles.de_Sitemap.html
avid-consoles.deHome.html
HotlineHotline.html
TechnikTechnik.html
VideosVideos.html
pdfspdfs.html
FAQFAQ.html
KaufenKaufen.html
BilderBilder.html
Avid S6Avid_S6.html
ÜbersichtAvid_S6_overview.html
ModuleAvid_S6_module.html
FramesAvid_S6_frames.html
OptionenAvid_S6_optionen.html
ServiceAvid_S6_service.html
Master
AutomationAvid_S6_Auto.html
FaderAvid_S6_Fader.html
KnobAvid_S6_Knob.html
ProcessAvid_S6_Process.html
DisplayAvid_S6_Display.html
BlogS6_NewsBlog/S6_NewsBlog.html
Avid S3ProTools_S3.html
MJMAvid_S6_MasterJoystick.html